Hallo liebe Feel the World Community,

wie heute morgen bereits aus vielen Medien zu entnehmen war und ihr sicherlich mitbekommen habt, hat sich heute Nacht (Donnerstag 11.08. auf Freitag, 12.08) eine Serie von Explosionen in verschiedenen Städten Südthailands ereignet. Betroffen waren vor allem die Regionen Hua Hin und Phuket neben weiteren Städten wie Trang und Surat Thani.

Laufende Updates zur Situation für euch

Wir können sehr gut verstehen, dass solche Neuigkeiten nun zunächst beunruhigend wirken – vor allem bei allen von euch, die eine Reise nach Thailand ins Auge gefasst oder bereits bei uns gebucht haben. Besonders allen Teilnehmern der kommenden Feel Thailand und Feel Islands Touren möchten wir hier eine Anlaufstelle für Neuigkeiten von vor Ort anbieten. Auf dieser Seite halten wir euch also über die kommenden Tage auf dem Laufenden zur Situation in Thailand.

Natürlich sind wir hierzu mit unseren Partnern vor Ort in Kontakt und wollen hier die allgemeinen Berichte aus den Medien mit den persönlichen Updates unserer Partner vor Ort auf einen Nenner bringen, um euch bestmöglich zu informieren. Im Folgenden findet ihr unsere Status-Updates in chronologischer Reihenfolge – neueste Beiträge zuerst:


16.08.16 – 16:00 Uhr: undurchsichtige Ermittlungen & wiederkehrende Normalität

Über die vergangenen Tage gab es weiterhin wenig Handfestes über den weiteren Verlauf der Ermittlungen in Thailand zu berichten. Mittlerweile ist klargeworden, dass wohl noch weitere Explosionen am selben Tag geplant waren, die jedoch nicht stattgefunden haben. Die Regierung gibt sich derweil verschlossen über den Stand der Ermittlungen und mögliche Urheber –  neben einigen Festnahmen gibt es allerdings auch noch keine wesentlichen (zumindest keine öffentlich bekannten) Ergebnisse. Lediglich weitere Gerüchte und der Ausschluss von internationalem Terrorismus als Tathintergrund sind aus Behördenkreisen zu vernehmen.

Derweil ist das Land weitestgehend zur Normalität zurückgekehrt und auch in den betroffenen Ortschaften geht das Leben wieder seinen üblichen Gang. Das deutsche Auswärtige Amt rät weiterhin, große öffentliche Plätze sowie Menschen-Ansammlungen wenn möglich zu meiden oder zumindest mit Vorsicht zu begehen. Jedoch geht die Einschätzung deutscher Behörden von keiner wesentlichen Einschränkung der Sicherheit im Land aus – eine „Reisewarnung“ wurde auch direkt nach den Anschlägen nämlich nicht ausgesprochen.

Da es erfahrungsgemäß in Thailand durchaus üblich ist, dass über die Ermittlungen nach derartigen Vorkommnissen nicht viel an die Öffentlichkeit dringt und neben Gerüchten und vagen Vermutungen wenig relevante Neuigkeiten bekannt werden, möchten wir die fortlaufende Berichterstattung an diesem Punkt beenden. Sollte es definitive Entwicklungen geben, über die ihr Bescheid wissen sein solltet, werden wir diese natürlich an dieser Stelle mit euch teilen.

Ansonsten gehen wir für den Moment entsprechend der Sachlage von keiner weitergehenden Gefährdung der öffentlichen Sicherheit in Thailand aus und freuen uns mit euch auf die kommenden Touren! Bei Fragen sind wir wie immer für euch da.


13.08.16 – 12:00 Uhr: Ermittlungen bisher ohne wesentliche Ergebnisse

Am heutigen Tag gibt es bisher noch keine wesentlichen Neuigkeiten zu berichten. In den betroffenen Orten sind die Nachwirkungen der Ereignisse natürlich noch ganz deutlich spürbar, auf den Straßen ist deutlich weniger los als normalerweise. Der Großteil des Landes kehrt jedoch ganz langsam zum Alltag zurück, nur die Feierlichkeiten zum Geburtstag der Königin und zum gleichzeitigen Muttertag an diesem Wochenende bleiben natürlich eher zurückhaltend.

Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen und Urhebern der Anschläge dauern an, bisher ohne wesentliche Ergebnisse oder Festnahmen. Die Regierung hat zwar Vermutungen geäußert, dass die Motive der Taten politischer Natur und gegen die Militärregierung gerichtet gewesen sein könnten – hierfür gibt es jedoch bisher noch keine Beweise oder weitere klare Hinweise. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, wenn es etwas Neues gibt.


12.08.16 – 18:00 Uhr: Der Tag danach – erste Erklärungen

Nun um 23:00 Uhr Ortszeit in Thailand kann man davon ausgehen, dass der heutige Tag nach der Bombenserie ohne weitere negative Ereignisse in Thailand verlief.

Die örtlichen Behörden haben die Situation an den betroffenen Orten vorerst geordnet, die Sicherheitsbemühungen wurden in ganz Thailand verschärft, die internationale Gemeinschaft hat mit Mitgefühl und ersten Einschätzungen reagiert und erste Vermutungen und Tendenzen zu den Hintergründen wurden seitens der thailändischen Behörden und der Polizei kommuniziert. Unsere Partner vor Ort berichten von einer natürlich vielerorts angespannten Stimmung, erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und stark erhöhter Vorsicht innerhalb der Bevölkerung sowie bei Touristen. Einen hervorragenden Überblick über die Gesamtsituation bietet in unseren Augen dieser Artikel der Süddeutschen Zeitung zur Sachlage.

Damit möchten auch wir uns für heute abmelden. Morgen berichten wir natürlich weiter über den aktuellen Verlauf, sind für den Moment jedoch auch darüber erleichtert, dass die Anzahl der Opfer über den Tag trotz der großen Zahl an gestrigen Explosionen nicht noch weiter gestiegen ist. Wir hoffen im Sinne der Menschen vor Ort, dass es sich bei den Anschlägen um ein isoliertes Ereignis gehandelt hat und keine weiteren Eskalationen zu befürchten sind. Euch wünschen wir nun trotz allem einen schönen Freitagabend!


12.08.16 – 13:00 Uhr: Erster Überblick

Momentan ist die Lage noch relativ undurchsichtig und in den betroffenen Städten herrscht am Morgen nach den Ereignissen erhöhte Alarmbereitschaft. Die Behörden vor Ort sind gerade natürlich in erster Linie damit beschäftigt, die Situation zu ordnen erste Ermittlungen anzustellen. Außer einigen Spekulationen über die möglichen Hintergründe und Motive der Bombenserie gibt es derzeit noch wenig konkrete Informationen. Diese sowie eine erste Zusammenfassung der Geschehnisse findet ihr im Überblick der Tagesschau über die Ereignisse der Nacht in Thailand.

Obwohl unsere Gedanken derzeit selbstverständlich zu allererst bei den Opfern der bereits geschehenen Anschläge und der Gesamtsituation des Landes Thailand sind, lässt sich derzeit festhalten, dass von den Ereignissen keine Stadt oder Region betroffen ist, in welchen wir während unserer thailändischen Touren Station machen. 

Lediglich auf unserer Rundreise Feel Thailand findet der Transfer von Chiang Mai nach Koh Phangan über den heute Nacht betroffenen Ort Surat Thani statt – hierbei handelt es sich jedoch um einen sehr kurzen Aufenthalt am außerhalb der Stadt gelegenen Flughafen vor der Weiterfahrt zur Fähre in Don Sak – gleich verhält es sich auf der Rückreise nach Bangkok.

Wir möchten euch bitten, zunächst die weitere Entwicklung der Lage sowie der Untersuchungen zu den Hintergründen abzuwarten und aufmerksam zu verfolgen.

Für uns ist zu jedem Zeitpunkt eure Sicherheit die allerhöchste Priorität. Sollte der weitere Verlauf der Dinge Anlass zu Bedenken oder Sorge um die Sicherheit auf unseren Touren geben, werden wir selbstverständlich handeln und nötige Schritte einleiten – derzeit ist es aufgrund der Sachlage jedoch zu früh für eine konkrete Beurteilung der Situation. Hierfür möchten wir euch um Verständnis bitten.


Natürlich stehen wir euch gerne jederzeit persönlich zur Verfügung. Bitte kontaktiert uns jederzeit, wenn ihr Fragen zur Situation habt. Kommende Updates zur Lage und weiteren Entwicklung findet ihr weiterhin auf dieser Seite.

Aktuelle Entwicklung auf Twitter

Relevante, jeweils aktuelle Meldungen zur Situation werden wir auch über unseren Twitter-Account teilen. Hier findet ihr die Übersicht der neuesten Tweets: