Du stehst an einem verregneten Nachmittag inmitten der Arbeitswoche an einer deutschen, städteüblichen Bushaltestelle und wartest auf deine Linie die dich heute, so wie eigentlich jeden Tag, nach dem Feierabend nach Hause befördern soll. An der Naht deiner Kapuze deines fest verarbeiteten, hippen Regencapes tropfen die ersten kalten Regenmassen herunter und die Uhrzeit der nächstmöglichen Busabfahrt ist auf dem unübersichtlichen Fahrplan wieder mal nur schwer zu entziffern. Die deine Kleidung durchdringende Kälte erschwert zusätzlich das Hervorziehen deines Smartphones auf dem du gerne einen Zeitabgleich vornehmen würdest. Stattdessen entscheidest du dich für ein tiefes Durchatmen, den Verzicht deines zeitlichen Abgleichs und vertraust auf deine Alltagserfahrungen in denen deine Heimfahrt bisher auf irgendeine Weise immer funktionierte. Indes schaust du umher, entdeckst die dir täglich erneut begegnenden Personen und Alltagsbekannten bis deine Augen dieses tief einnehmende Blau entdecken.

Das Blau einer klaren Welle, umranded von schäumenden Wasser, welche im Angesicht ihrer vollen Stärke einen menschlichen Schatten in gänzlicher Sportlichkeit durch die Ozeanströmungen trägt. Die perfekte Beinhaltung, die Lockerheit im Oberkörper und der Weitblick auf das rasante Geschehen verraten unmittelbar, dass die in der Sonne strahlende Schönheit eine/-r der selbstverständlichsten Surfer/-innen der Welt sein muss. Die Körpersprache und die Farben der Natur drum herum vermitteln auf dem Werbebild an der Haltestelle den Esprit wahrer Ozeanparadiese und die deutsche Kälte des winterlichen Alltags verschwindet für einen Moment aus deinem Gedächtnis. Sommer, Sonne, Sonnenschein nehmen deine Gedanken ein.

Die perfekte Bali Welle - Feel the World Travel Blog

Genau in dieser Situation würdest du dich selbst gerne sehen, so bei Sonne und Wellen in der Brandung stehen, eventuell mit coolen Menschen am Abend grillen, bei nem Drink und Musik an der Beachbar chillen, all das wäre für Dich erleben pur, all das ist nicht weit weg, starte nur.

Feel Bali bietet exakt diesen Flair, dazu Kultur, Abenteuer und so viel mehr. Die Insel ist als Paradies verschrien, hat den Charme vergangener Jahre noch nie verliehen und auch die Wellen gibt es in jeder Höhe, Surfer kommen, Surfer gehen, doch sie lieben die Bali Böhe.

Auch ich habe bereits mit dem Board in Balis Wind getanzt, mich vor lauter Spaß im Meer verschanzt, am Ende wusste ich: Surfen ist mein Sport, am liebsten hier, an keinem anderen Ort.

Genau so denke nicht nur ich, sondern viele Reisende besuchen Bali wegen der tollen Möglichkeit die ersten Versuche auf dem Brett zu wagen. Seit ein paar Tagen findet mit der Corona Bali Protected auf der Insel der nächste Surfweltcup statt und du hast auf unserer Feel Bali Tour die Möglichkeit selbst dein Talent auszutesten. In einem der größten Surfparadiese überhaupt :-)

Alex

Alex

Feel the World Guide & Gründer bei Feel the World Travel
Als Gründer von Feel the World bin ich heute zumeist hinter den Kulissen aktiv, um den reibungslosen Ablauf unserer Abenteuer zu gewährleisten. Ab und zu nutze ich jedoch die Gelegenheit für einen intensiven Perspektivwechsel, lasse den Schreibtisch hinter mir und begleite unsere Touren selbst als Guide. Hier berichte ich euch von meinen Erlebnissen vor Ort. ;-)
Alex

Letzte Artikel von Alex (Alle anzeigen)