Lisa wurde im Dezember 2016 von der Feel the World Community zur ersten Feel the World Botschafterin gewählt. Im großen Traumjob-Casting konnte sich Lisa gegen über 50 Mitbewerber durchsetzen und hat sich damit #deinjobbesseralsurlaub gesichert: Als Teil des Jobs hat sie unsere Feel Islands Abenteuerreise begleitet und berichtet nun hier aus erster Hand von ihren Erlebnissen:

Da wartet man lange auf die Reise und auf einmal ist sie da. Zum Glück hat mich Feel the World ja bestens darauf vorbereitet und ich muss mich um nichts mehr kümmern. Naja da wäre noch dieses lästige Packen meines Backpacks… Aber dank der ganzen Vorfreude, der Packliste von Feel the World und meiner Erfahrung, dass ich sowieso immer zu viel dabei habe, geht die Auswahl der Dinge die ich wirklich brauche recht schnell.

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Abreise

Der Rucksack ist gepackt, die Flugtickets gedruckt und meine Freundin Caro ist auch im Gepäck! Auf nach BANGKOK!

1. Station – Bangkok

Oh du faszinierende Stadt! Und weil ich Bangkok so sehr mag sind wir schon einen Tag früher angereist. Leider konnte uns deswegen unser Guide noch nicht in Empfang nehmen weil Sie einfach noch nicht da war. Aber halb so schlimm, ab ins Taxi und auf zum Hotel. Einige Tempel und ein Besuch auf dem Chatuchak Markt später war sie dann da. Unser Guide Jazz! Und weil wir uns so super verstanden haben, haben wir zusammen noch den Tag auf der Khao San Road ausklingen lassen.

Neuer Tag, neue Leute! Da war der Moment also gekommen. Wer sind die anderen in der Gruppe? Wie sind sie so drauf? Und die Frage aller Fragen… Sind wir wirklich eine reine Mädels Gruppe? Und ja, das waren wir: 6 verrückte Hühner auf der Reise zu den schönsten Inseln und Orten Thailands.

In Bangkok jagte ein Highlight das nächste. Die Rattanakosin Tour durch die versteckten Ecken und die bekanntesten Tempel Bangkoks mit anschließender Bootsfahrt war ein voller Erfolg. Und weil das einigen unserer Gruppe noch nicht gereicht hat, haben wir anschließend noch die Feel the Sights Challenge durch unseren Bezirk gemacht. Was es dabei mit Bananen und Buddhas auf sich hat, das müsst ihr dann selbst herausfinden. Zwar war ich mein eigenes Team da wir leider insgesamt nur zu 3. waren aber alleine durch Bangkok zu irren war ein super Erlebnis!

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Lisa mit BananenFeel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Foto gemeinsam mit Mönch

Zurück im Hotel haben wir nach den gefühlt 100 km die wir durch die Stadt gelaufen sind erst einmal ein wenig am Pool entspannt und auf den Abend gewartet den wir dann auf der Skybar ausklingen lassen haben.

Während wir alle am Pool saßen und die Abendsonne genossen haben, war unsere liebe Verena auf ihrer Nightbiking Tour. Nachdem was sie über die Tour erzählt hat bin ich echt stinkig auf mich selbst, dass ich die Tour nicht auch gemacht habe. Die Begeisterung bei ihr war super groß, also solltet ihr mal die Feel Islands Tour machen und eine Ausdauer wie unsere liebe Verena haben, dann macht die Tour unbedingt!

So, das war unsere Zeit in Bankok. Am nächsten Abend ging es nämlich schon mit dem Nachtzug in den Süden.
Die Fahrt war super lustig und trotz der etwas harten Betten und einer ruckeligen Fahrt kamen wir fast alle erholt in Surat Thani an. :-)

2. Station – Cheow Lan Lake

Nachdem wir die Zugfahrt und eine kleine Fahrt mit dem Bus hinter uns hatten, sind wir am See angekommen. Hier erwartete uns eine wunderschöne Naturkulisse und eine tolle Unterkunft auf dem Wasser. Um zur Unterkunft zu gelangen mussten wir mit einem Longtail einige Zeit über den See schippern und konnten zum ersten Mal richtig entspannen und die Natur genießen.

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Cheow Lan Lake

Am nächsten Tag war Wandern angesagt. Durch den tiefsten Dschungel, bei 100% Luftfeuchtigkeit und gefühlt 35°C war das kein leichter Spaziergang, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Auf dem Weg nach oben konnte man die Schönheit des Regenwaldes und seiner Bewohner bestaunen und unser Local Guide hat uns interessante Fakten dazu näher gebracht. So haben wir auf Lianen geschaukelt, Blumen verkostet und Affen beim spielen beobachtet. Nach einem etwas anspruchsvolleren letzten Stück das wir klettern mussten, waren wir endlich oben angekommen und uns wurde ein spektakulärer Ausblick geboten:

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Cheow Lan Lake Ausblick

Den Abend haben wir in unserem kleinen schwimmenden Dorf bei Fisch und Musik mit den Locals ausklingen lassen. Nachdem der Strom in der Nacht weg war und es natürlich auch keine Klimaanlage in unseren Bungalows gab habe ich die Nacht unter dem Sternenhimmel am Steg verbracht. Die Sterne und der Mond die sich im See gespiegelt haben waren einfach nur bezaubernd genauso wie der Sonnenaufgang von dem ich am Morgen geweckt wurde…

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Cheow Lan Lake Sonnenaufgang

Bevor es für uns zur nächsten Station ging haben wir noch früh am Morgen eine Bootstour über den See gemacht um wilde Tiere zu sehen. Leider haben die meisten noch geschlafen oder hatten einfach keine Lust auf uns aber es war trotzdem ganz nett. Auf wieder Seen ;) (was für ein schlechter Wortwitz).. Die Zeit am See war wirklich schön und auch unsere Gruppe ist schon super zusammengewachsen!

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Cheow Lan Lake Gruppenfoto

3. Station – Dschungel von Khao Sok

Weg vom See und ab in den Dschungel. Mitten im Dschungel mit Affen, Spinnen, Mücken und anderen Tieren denen man in der Nacht so begegnet. Hier konnten wir mal wieder richtig gut abschalten. Mit leckeren Drinks und ein Paar Runden Backgammon. Natürlich konnte ich mal wieder nicht den ganzen Tag nur rumsitzen und habe mich für eine kleine Wanderung durch den Dschungel entschieden. Meine Freundin Caro und unsere Guide Jazz konnte ich ebenfalls für die Wanderung begeistern und so sind wir mit einer Karte bewaffnet in den Dschungel aufgebrochen. Anscheinend hatte schon lang keiner mehr Lust auf eine Wanderung und so war der weg sehr verwachsen und spannend zu bewältigen. Gefühlt haben wir uns als wären wir im Film “Avatar” gelandet. Wunderschöne Natur und das Rauschen des Flusses waren unsere einzigen Begleiter.

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Khao Sok Dschungel

Im Anschluss wollten wir noch eine kleine entspannte floating Tour mit Reifen den See entlang machen und uns eine kleine Abkühlung holen nach unserer Wanderung. Leider sind die anderen Besucher unserer Bungalow Anlage uns zuvor gekommen und aus Ermangelung an nutzbaren Reifen mussten wir notgedrungen wieder auf Drinks und Backgammon zurückgreifen. ;-)

4. Station – Khao Lak und Similan Islands

Raus aus dem Dschungel und ab an den Strand und auf die Inseln. Als wir in unserem Hotel in Khao Lak angekommen sind ist uns erst mal die Kinnlade runtergefallen. Nach der ein oder anderen abenteuerlichen Unterkunft war endlich Zeit für ein Luxushotel. Drinks an der Poolbar und super schöne Zimmer. So lässt es sich leben!

Doch nur um am Pool zu entspannen muss man ja noch lang keine Reise mit Feel the World machen. Darum ging es am nächsten Tag für uns auf ein Speedboat und ab zu den Similan Islands. Dort angekommen sind wir natürlich mal wieder auf einen Aussichtspunkt gewandert. Hier bekamen wir einen wunderschönen Ausblick über die Bucht.

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Similian Islands

Sonst waren wir noch ganz viel baden und schnorcheln und haben die Zeit auf der Insel genossen. Zumindest die, die nicht seekrank geworden sind. :P

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Schnorcheln

Wieder zurück in Khao Lak haben wir wie gewohnt den Pool genossen, sind am Abend lecker essen gegangen, haben eine typisch thailändische Cabaret Show angesehen, zu “Atemlos” mitgegrölt und danach sind wir noch zum feiern in eine Bar. :-) Außerdem gab es noch ein weiteres Highlight. Es war Vollmond und natürlich gab es auch auf Khao Lak die etwas andere Fullmoon Party. So ist auch wieder ein Teil der Gruppe, der noch die nötige Motivation hatte und nicht vom Tag erschöpft war, in die Bar am letzten Ende des Strandes gefahren. Hier erwartete uns eine Live Band, ein Lagerfeuer und eine tolle Location. Zwar nicht das was wir erwartet haben aber dafür umso besser und genau mein Geschmack! ;-)

5. Station – Surin Islands

Nach einer super langen Bootsfahrt sind wir dann endlich auf unserer mini kleinen Insel, die Teil der Surin Islands ist, angekommen. Hier war auch unser Lager für die Nacht. Diesmal durften wir im Zelt am Strand schlafen. Klar war das nicht unbedingt super komfortabel aber dafür ein tolles Erlebnis.

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Beachcamping

Auf den Surin Islands darf natürlich ein Besuch bei den Moken nicht fehlen also haben wir uns in unser Boot gesetzt und haben sie auf ihrer Insel besucht. Hier haben wir tolle Einblicke in ihre Kultur bekommen. Unter Anderem durften wir aus getrockneten Palmenblättern Armbänder flechten, sind mit einem traditionellen Ruderboot rausgepaddelt, haben natürlich auch wieder einen Aussichtspunkt besucht, die Geschichte zum Tsunami gehört und wie das Volk ihn überlebt hat und zudem durften wir lernen wie die Moken mit ihren selbstgebauten Speeren Fische fangen. Bei einem Essen gemeinsam mit den Moken durften wie noch mehr über die Kultur erfahren und eine nette ältere Dame hat uns traditionelle Lieder vorgesungen, die die Moken für den Fischfang singen.

feel the world botschafter - moken  feel the world botschafter - armband  feel the world botschafter - moken

Natürlich waren wir auch hier wieder schnorcheln. Die Unterwasserwelt war wirklich schön und auch für mich als Taucher eine tolle Abwechslung. Von Clownsfischen bis hin zu Schildkröten haben wir alles gesehen. Sogar ein Hai ist uns über den Weg geschwommen! Mein absolutes Highlight beim schnorcheln!

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand Erlebnisreise - Schnorcheln mit Schildkröte

6. Station – Koh Phayam

Happy Birthday to me! Zurück von den Surin Islands hatten wir noch eine Nacht einen Zwischenstop in Kuraburi. Hier haben wir einen Foodmarkt besucht und uns einen schönen Abend gemacht und in meinen Geburtstag reingefeiert. Am nächsten Tag ging unsere Reise dann weiter nach Koh Phayam, meine absolute Lieblingsinsel. Auf der Insel angekommen haben wir in unserer tollen Unterkunft entspannt und den Tag genossen. Am Abend ging es dann mit dem Roller in die Hippiebar. Super coole Location und ein wunderschöner Sonnenuntergang!

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand - Phayam Sonnenuntergang

Die Nacht haben wir dann in einer nahegelegenen Bar gefeiert mit unserem eigenen Feel the World DJ, der alle unsere Lieblingssongs für uns gespielt hat und uns den ganzen Abend unterhalten hat. Ein Paar Locals waren auch mit am Start und haben mir meinen Geburtstag mit dem ein oder anderen Mojito versüßt. Merkt euch: Wenn ihr Geburtstag habt freundet euch mit der Partnerin des Barkeepers an! Das kann euch einen erheblichen finanziellen Vorteil bringen. ;-)

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand - Lisa auf Koh Phayam

Am nächsten Tag wollten sich die Mädels dann alle vom vorherigen Tag erholen und sind im Hotel geblieben. Doch meine Abenteuerlust hat mich einfach nicht stillsitzen lassen und ich habe mit meinem Roller die komplette Insel erkundet. Von schönen Stränden im Norden, durch den Monkeyforest bis hin in den Süden hat mich mein Roller gebracht. Da es auf der ganzen Insel keine Autos gibt sind die Straßen auch dementsprechen schmal und nicht immer ganz einfach zu befahren. Anfängern rate ich auf jeden Fall ab, sich hier einen Roller zu holen aber als Alternative kann man sich auch von den Locals über die Insel fahren lassen. Pünktlich zum Sonnenuntergang war ich wieder bei meinen Mädels und wir konnten noch gemeinsam zu Abend essen.

feel the world botschafter - long beach   feel the world botschafter - koh phayam  feel the world botschafter - wald

Koh Phayam, irgendwann werden wir uns wieder sehen! :-)

Back to Bangkok

Koh Phayam war leider der letzte Stop unserer Feel Islands Reise. Im Anschluss ging es dann von Ranong mit dem Flugzeug von einem gigantisch großen Flughafen (Das war natürlich nur Spaß! Der Flughafen war so klein und ulkig, dass die Boardkarten sogar einfach nur Kassenzettel waren mit der Sitznummer drauf) zurück nach Bangkok. In Bangkok angekommen, sind wir noch etwas Essen gegangen und haben den letzten Abend in unserer Gruppe gefeiert.

Am nächsten Tag habe ich eine Abenteurerin nach der Anderen auf den Weg nach Hause verabschiedet und dann auch mal den Abend ganz allein nur für mich genossen! :P

Feel the World Botschafter - Feel Islands Süd Thailand - Flug nach Thailand

Fazit: eine großartige Tour fürs maximale Erleben!

Ich bin wirklich froh, diese tolle Erfahrung gemacht zu haben und dass ich sie mit den Mädels teilen durfte. Danke Verena, Jana, Janine, Caro und vor allem Jazz dass ihr manchmal nicht alle ganz einfach wart, aber dafür für den ein oder anderen lustigen Moment gesorgt habt und vor allem dass es keinen Zickenkrieg gab! :D

Ich kann die Reise speziell den Abenteurern ans Herz legen, die sich den ganzen Ärger mit Buchungen und vor Ort ersparen möchten und einfach das Land und die tollen Leute genießen möchten. Auch wenn es manchmal vom Programm her etwas straff war, konnten wir das Maximum an Erlebnissen aus der Reise herausholen!

Danke auch an die Jungs von Feel the World, die mir das alles ermöglicht haben! :-)

Eure Lisa

Lisa Fürnkäß

Lisa Fürnkäß

Botschafterin bei Feel the World Travel
Lisa konnte sich im Herbst 2016 gegen viele andere Bewerber im Casting zu #deinjobbesseralsurlaub durchsetzen und ist seitdem unsere Feel the World Botschafterin 2017. Als unabhängige Testerin bietet sie euch wertvolle Einblicke ins Unternehmen und die Reiseerlebnisse bei Feel the World Travel.
Lisa Fürnkäß

Letzte Artikel von Lisa Fürnkäß (Alle anzeigen)