Du findest den Verkehr bei uns manchmal hektisch und chaotisch? Kein Vergleich zum allgemeinen Verkehrschaos in Vietnam! Von oben betrachtet sieht der Verkehr in Vietnam mit den vielen Mopeds wie ein riesiger Fischschwarm aus. Doch glücklicherweise stehen dir die verschiedensten Verkehrsmittel zur Verfügung, um dich durchs Verkehrschaos zu bewegen:

Xe Dạp – Fahrrad
Das Fahrrad bleibt noch die Nummer Eins der Verkehrsmittel auf dem Land sowie bei den Kindern und älteren Einheimischen. Vor dem chaotisch anmutenden Verkehr sollte man nicht zurückschrecken, aber man bewegt sich als schwächstes Glied im Verkehrschaos. Als Helm eignet sich auch der klassische spitze Reishut.

Xicg lo – Cyclo – Fahrradrikscha
Eine vergnügliche Fahrt bietet sich einem mit Sicherheit mit einer Fahrradrikscha, auf dem bis zu zwei Personen Platz finden (je nach Körperumfang). Es ist ein unvergessliches Erlebnis, um die Umgebung zu erkunden und die besondere Stadtatmosphäre zu spüren. Allerdings müsst ihr den Fahrpreis immer vorher aushandeln!

Dien xe dạpv – Elektrofahrrad
In Vietnam gibt es schon seit langem das moderne Elektrofahrrad. Eine Mischung aus Fahrrad und batteriebetriebene Motorrad. Sehr beliebt bei den Teenagern, die mit Freunden auf dem kleinen gepolsterten Rücksitz cool durch die Straßen cruisen.

Xe Om – Motorradtaxi
Die Abenteurer von euch wagen die Fahrt mit dem Motorradtaxi bzw. Xe ôm (Motorrad umarmen :-) ). Die älteren Fahrer in Rente warten meist an den Kreuzungen auf ihre Kunden. Man winkt sie herbei, vereinbart das Ziel und handelt den Preis aus. Einen Schutzhelm gibt’s dann immer dazu und schon kann die Fahrt losgehen. Ihr könnt ihnen vertrauen und sie sprechen ein paar Wörter Englisch. Einer der besten und schnellsten Wege durch das Verkehrschaos Vietnams.

Xe may – Motorrad
In den Metropolen Vietnams (Hanoi & Saigon) sind Mopeds zum wichtigsten Verkehrsmittel geworden. Dort besitzt heute fast jeder Haushalt ein Moped. Es gibt Platz für eine 4 bis 5 köpfige Familie oder auch für die für Vietnam typischen Gegenstände wie Spiegel, Türen, Fische in Plastiktüten und Eierkartons. Der viel verwendete Mundschutz schützt nicht nur vor Abgasstoffen sondern auch vor Sonne, Dreck und Kälte.

Tac xi – Taxi
In den Großstädten gibt es Taxis mit Taxameter, dabei solltet ihr drauf achten, dass dies auch richtig funktioniert oder nicht manipuliert ist. Besonders im Norden sind die Taxifahrer nicht immer sehr ehrlich. Der Grundbetrag variiert je nach Stadt zwischen 7.000 und 12.000 Dong, der Rest wird dann pro gefahrenen Kilometer berechnet.

Xe buyt – Bus
Busfahren ist in Vietnam sehr günstig und auch das meist genutzte öffentliche Verkehrsmittel. Die lokalen Busse halten überall, selbst wenn sie schon voll sind, werden Passanten noch eingesammelt. Es wird immer direkt beim Fahrer bezahlt (max. 10.000 VND). In den Metropolen sind Stadtbahnen und Schnellbussysteme in Planung, um die Verkehrstaus zu reduzieren.

Lust, das Verkehrschaos in Vietnam einmal selbst zu erleben?

Auf unserer Feel Vietnam Abenteuerreise erwarten dich hautnahe Begegnungen und echtes Erleben der Kultur und Lebensweise in Vietnam. Erlebe die Highlights und absolute Geheimtipps abseits der üblichen Pfade mit einer grandiosen Reisegruppe und deinen Feel the World Guides. Schau jetzt gleich rein und sichere dir deinen Platz!

Eine gute Fahrt euch, eure Alissa :-)

Alissa

Alissa

Vietnam-Expertin bei Feel the World Travel Blog
Bei meinem 7-monatigen Aufenthalt in Saigon habe ich die vietnamesische Kultur lieben gelernt und möchte meine Erfahrungen in den Travel-Blogs mit euch teilen. Als Feel the World Guide begleite ich euch in Asien, damit ihr in das Leben der Einheimischen eintaucht und die Schönheit der Natur entdeckt.
Alissa