Alleine reisen muss nicht zwingend bedeuten auch alleine zu sein! Oft kann es schwer sein, für einen bestimmten freien Zeitraum jemanden zu finden, der mit einem verreisen kann und möchte. Aber das muss nicht bedeuten, dass man auf seinen Urlaub und tolle Momente verzichten muss. Mittlerweile gibt es einige wunderbare Möglichkeiten zu verreisen, sei es ganz alleine oder in einer Gruppe. 

Meine eigene erste Reise alleine war mit Feel the World nach #Bali. Nach dieser einmaligen Rundreise hatte ich Gefallen daran gefunden auch mit fremden Menschen Abenteuer zu erleben, worauf noch ein paar weitere Gruppenreisen folgten. Mittlerweile habe ich auch meine erste Reise ganz alleine gemacht und kann gut verstehen, warum das Thema „Alleine reisen“ heutzutage so beliebt ist. Aber natürlich muss es nicht gleich am Anfang die große Reise alleine sein. Eine Gruppenreise mit Feel the World ist der perfekte Einstieg, um alleine aber mit einer Gruppe, zu verreisen. Es lohnt sich das ungewisse Abenteuer zu wagen und Urlaub mit Menschen zu erleben, die man zuvor noch nie gesehen hat. Verständlicherweise treten vor einer Entscheidung eine Gruppenreise zu machen einige Fragen auf. Gerade dann, wenn man die Reise alleine antreten möchte. 

Reisen mehrere Teilnehmer in der Gruppe alleine an?

Bei unseren Feel the World Reisen reist der Großteil aller Teilnehmer alleine an. Auch ich wollte damals bei meiner ersten Gruppenreise bewusst alleine verreisen und neue Menschen kennen lernen, aber irgendwie auch nicht die einzige in der Gruppe sein, die alleine anreist. Da hätte ich mir aber keine Sorge machen brauchen, denn alle Teilnehmer meiner Gruppe sind ohne Begleitung angereist. Auch auf jeder meiner anschließenden Gruppenreisen war „alleine reisen“ keine Seltenheit. Beeindruckend war jedoch immer, wie schnell man zu seinen Mitreisenden eine Bindung aufbaut, und das obwohl man sich vorher nicht kannte. Man teilt so viele einzigartige Momente, welche einen zusammenschweißen und oft sogar langfristige Freundschaften entstehen lassen. Mir persönlich ist aufgefallen, dass man unvoreingenommener und offener auf Menschen zugeht, wenn man alleine reist. Bei Reisen mit Freunden oder mit der Familie ist es oft der Fall, dass man zurückhaltender ist, da man sein gewohntes Umfeld ja bereits um sich hat und somit weniger auf neue Kontakte angewiesen ist.

Werde ich mich mit den anderen Teilnehmern verstehen?

Dafür gibt es natürlich keine Garantie, nicht jeder kann mit jedem! Aber die Zeit und die Erfahrungen, die man zusammen erlebt, schweißen eine Gruppe oft stark zusammen. Jeder kann mit einer offenen und herzlichen Art schnell Anschluss in der Gruppe finden und auch die ausgebildeten Feel the World Guides setzen alles daran, dass jeder seinen Platz in der Gruppe finden wird. Dadurch, dass bei unseren Feel the World Abenteuerreisen viele junge Menschen anhand einer Altersbeschränkung mit dabei sind, ist es auch leichter, Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und Interessen kennen zu lernen. Die 21-35 Jährigen haben zusätzlich ein ähnliches Grundinteresse an solch einer Abenteuer- & Erlebnisreise und leben erstaunlicherweise häufig gleiche Werte und Vorstellungen. Die typische Charaktere einer abenteuerlichen Gruppenreise sind offen, unkompliziert, spontan und kommunikativ. Somit kann man sich besser austauschen, wodurch das Eis oft schnell gebrochen ist.

Werde ich genug Freizeit haben?

Bei Feel the World gilt: „Alles kann, nichts muss!“ Bei meiner Bali Abenteuerreise hatten wir zwischen vielen Aktivitäten und Transfer auch immer genug Freizeit um abzuschalten oder die Gegend alleine zu erkunden. Jedoch hatten wir auch immer die Freiheit eine Aktivität, die uns nicht zusagt, auszulassen und unser eigenes Ding zu machen. Natürlich empfiehlt es sich, alle Erlebnisse und Erfahrungen der Tour mitzumachen und aufzusaugen, aber manchmal muss man auch einfach auf seine eigenen Bedürfnisse achten. Daher besteht immer die Möglichkeit, alles mit den Feel the World Guides vor Ort zu besprechen und sein eigenes Programm zu gestalten. Auf diese Art und Weise erlebt man wenn man erleben möchte und relaxed für sich, wenn dies auch mal angebracht ist.

Werde ich Einblicke in die lokale Bevölkerung und deren Lebensweise bekommen?

Dadurch, dass bei unseren Reisen bewusst nur kleine Gruppen (8-16 Teilnehmer) verreisen, haben wir den exklusiven Vorteil tiefe Einblicke in die lokale Kultur und die unterschiedlichen Lebensweisen der Menschen zu erhalten. Dazu kommt, dass neben unserem Feel the Word Guide auch immer ein lokaler Guide auf der Reise mit dabei ist. Er kennt die Gegend wie seine Westentasche und kann die Gruppe mit tollen Insider Informationen aus erster Hand versorgen. Auf meiner Bali Reise haben wir durch unseren tollen Local-Guide einige spannende und interessante Informationen über die balinesische Kultur, seinen Glauben und seine Familie erfahren. Somit konnten wir viele Orte mit ganz anderen Augen sehen, da wir nicht nur mit Zahlen und Fakten belehrt wurden, sondern auch viel über ihn und sein Land erfahren haben. Die Orts- und Kulturkenntnisse eines Einheimischen sind wirklich Gold wert und werten jede Reise enorm auf.

Bin ich in einem Einzelzimmer, wenn ich alleine reise?

Prinzipiell nein, es kommt jedoch ganz auf die Gesamtteilnehmerzahl und die Buchungswünsche aller Teilnehmer an. Wir versuchen es immer so umzusetzen, dass sich jeder Alleinreisende ein Zimmer mit einem anderen Teilnehmer teilen kann, wenn er dies bei der Buchung angibt und wünscht. Das können wir jedoch nur garantieren, wenn es a) eine gerade Anzahl an Teilnehmern gibt und b) alle weiteren Buchungen ebenfalls in geteilten Doppelzimmern untergebracht werden möchten. Denn du hast bei deiner Buchung immer auch die freiwillige Möglichkeit ein Einzelzimmer auszuwählen. Dies nutzen vor allem Reisende die gerne tagsüber spannende Erlebnisse teilen möchten, nachts aber gerne auch ihren eigenen Rückzugsort genießen. Buchst du das geteilte Doppelzimmer, sparst du dir den Einzelzimmer-Aufschlag und zusätzlich kannst du deine Erfahrungen und Erlebnisse abends nochmal mit jemandem auf dem Zimmer teilen. Du bist also bei einer alleinigen Buchung nicht zwangsläufig in einem Einzelzimmer untergebracht, hast die volle Freiheit dich bei deiner Buchung auch für ein geteiltes Doppelzimmer entscheiden zu können und zu 90% ist diese Unterbringung im geteilten Doppelzimmer auch umsetzbar. Tipp: Besonders eine Buchung mit genügend Vorlaufzeit erhöht deine Chance , dass es mit deinem geteilten Doppelzimmer funktionieren wird 😉  

Was für Erfahrungen haben andere Alleinreisende gemacht?

Die meisten berichten von äußerst positiven Erfahrungen. Zum einen kann das Alleinreisen in einer Gruppe das Selbstbewusstsein stärken. Das muss nicht bedeuten, dass man zuvor schüchtern gewesen sein muss, um eine Gruppenreise genießen zu können 🙂 Allerdings kann  einem unterschiedliche neue Menschen kennen zu lernen, in eine andere #Kultur einzutauchen und Dinge abseits des Mainstreams zu erleben, enorm helfen sich persönlich weiterzuentwickeln und selbstbewusster zu werden. Sie helfen aber auch offener, reflektierter, toleranter und mutiger zu werden. Gerade vor Ort wird man Dinge erleben und ausprobieren, die man sich wahrscheinlich alleine nicht zugetraut hätte. Sei es eine gewöhnungsbedürftige, lokale Spezialität oder eine spannende, außergewöhnliche Aktivität, die Wahrscheinlichkeit, dass wir es mit anderen Menschen eher ausprobieren, als alleine, ist deutlicher höher.

Des weiteren fühlt man sich in einer Reisegruppe in einer sehr fremden Umgebung oftmals sicherer. Viele der Länder und Regionen würde ich mir alleine nicht zutrauen. Diese Sprachbarrieren, schlechte Infrastruktur, Sicherheit oder wenig erschlossenen Regionen können oft Gründe sein, die uns von einer Reise abhalten. Daher ist es ein enormer Vorteil, wenn der gesamte Ablauf, die Unterkünfte, die Transfer im vorhinein mit zuverlässigen Partnern geplant sind und das Sicherheitsgefühl durch die erfahrene Organisation und die Reisegruppe anwächst.

Ein Detail das bei einer Gruppenreise wirklich oft im Vorhinein unterschätzt und im Nachhinein sehr GE-schätzt wird, sind die tollen Bekanntschaften die man in einer Reisegruppe macht. Die Mitreisenden einer solchen Abenteuer- & Erlebnisreise teilen oftmals die gleichen Werte, ebenso lassen ähnliche soziale, kulturelle und ethische Vorstellungen während vielen Feel the World Abenteuerreisen echte Freundschaften in der Reisegruppe entstehen. So knüpft man Kontakte in ganz Europa und trifft sich gerne nochmals im Nachhinein einer Reise, einfach weil man die Zeit mit wertvollen Menschen genießt.

Es gibt also einige Gründe eine Feel the World Abenteuerreise alleine anzutreten und sich auf sein eigenes ganz persönliches Abenteuer einzulassen. Habt nur Mut und nichts wie los! Wenn man einmal damit angefangen hat, wird es schwer, wieder damit aufzuhören.😊 Die Momente, Landschaften und Erlebnisse, die man zusammen mit anderen Menschen erlebt, sind eine ganz spezielle Erfahrung und eine wahre Bereicherung.

Vanessa Merk

Studentin an der Hochschule Heilbronn mit dem Schwerpunkt Tourismus & Nachhaltigkeit. Derzeit Praktikantin bei Feel the World mit genau diesem Schwerpunkt. 😉
Vanessa Merk

Letzte Artikel von Vanessa Merk (Alle anzeigen)