Am letzten Reisetag unserer Feel Sri Lanka Abenteuerreise wollten wir den lokalen Menschen vor Ort gerne wieder etwas zurückgeben. Wenn man 14 Tage lang lächelnd, fürsorglich, herzlich und außergewöhnlich familiär behandelt wird, dann verspürt man so etwas wie tiefe Dankbarkeit für all die vielen Erlebnisse und Erfahrungen die man nach solch einer Reise mit nach Hause nehmen darf. Deswegen haben wir kurzerhand einen Beach CleanUp im sonnigen Süden Sri Lankas organisiert.

Beach CleanUp statt einer Geldspende

Durch die vielen lokalen, privaten Momente mit den Einheimischen des Landes während der Feel Sri Lanka Reise ist Trinkgeld oder eine monetäre Spende alleine vielleicht nicht der richtige Weg um diese Art der Dankbarkeit passend auszudrücken. Neben dem selbstverständlich umgesetzten Feel the World Hilfsbeitrag sollte es zusätzlich etwas mehr sein, etwas Tieferes das man in der Lage ist zurück zu geben. Etwas das evtl. Brücken schlägt und nachhaltiger einen Effekt auf das Zusammenleben hat als nur eine einmalige Geldspende.

Übergabe von Schulmaterial an die Dorfgemeinschaft

Das Vorbild – die Feel Vietnam Abenteuerreise im März 2019

Nach dem Vorbild der Feel Vietnam Abenteuerreise im März 2019 entschieden wir uns letztlich für einen Beach CleanUp inmitten der touristisch beliebten Region Mirissa. Anhand dieses CleanUps, da waren wir uns alle einig, hinterlassen wir mehr als nur Dankbarkeit und saubere Strandabschnitte. Eine Geldspende wirkt lediglich in dem einen einzigen Moment und in der uns möglichen Geldmenge evtl. für einen geringen weiteren Zeitraum. Ein Beach CleanUp hingegen, kann je nach Umsetzung, weitere Einflüsse auf die Gesellschaft und den Umgang mit ihrer Zukunft haben.

Alles Große beginnt mit einem kleinen ersten Schritt

So begannen wir an unserem letzten Reisetag morgens mit unserem Feel Sri Lanka Beach CleanUp. Es war klar, bis zur Mittagshitze in Mirissa sollten wir fertig sein und die zuvor organisierte Müllabholung des Urban Councils in Mirissa war bereits für die Mittagszeit vereinbart. Wir zogen uns die Handschuhe über, verwendeten die bereits von Feel the World organisierten Müllsäcke und begannen Stück für Stück den Müll des Strandabschnittes aufzuräumen. Mit der Zeit schlossen sich auch die uns beobachteten Fischer des Strandes an.

Sie wunderten sich zuerst wieso die westlichen, anders aussehenden Touristen auf einmal anfangen vor ihren Fischerbooten den Müll aufzuräumen, doch dann entstand eine Eigendynamik die man wohl in den Bereich des „Brücken schlagen“ einordnen würde. Anhand von Zeichensprache brachen wir die Kommunikationshürden zwischen uns und den singhalesischen Fischern auf, gaben Zeichen wie der Müll aussortiert und entsorgt werden kann, so erlebten wir einen magischen, lokalen Austausch inmitten der CleanUp Aktion. Das Gleiche geschah mit Schülern des Ortes. Anfangs lächelnd beobachtet hinterfragten diese wieso wir aktiv werden und tauschten sich mit uns aus. #FeelCulture in it’s best

Das Wichtigste jedoch – die Inspiration vor Ort

Solch eine Aufräumaktion macht selbstverständlich nur Sinn wenn der von uns aufgeräumte Müll anschließend auch artgerecht entsorgt wird und unsere Säcke voller Plastik und Pappe nicht einfach nur am Strand liegen gelassen werden. Daher gilt unser Dank Chaminda & Dimethra die uns bei der Beach CleanUp Session in Mirissa ordentlich in der Organisation unterstützten. Chaminda [Bewohner des Ortes Mirissa] inspirierte und motivierte diese Aktion sogar so sehr, dass er sagte: „Ich wollte immer schon einen kontinuierlich stattfindenden Beach CleanUp in Mirissa durchführen. Doch die Einheimischen gaben mir nicht das Gefühl dabei sein zu wollen. Durch eure Aktion habe ich das Gefühl, dass mehr und mehr beobachtende Einheimische verstehen wieso wir dies machen sollten“. Chaminda hat große Lust aus der einmaligen eine mehrmalige Aktion werden zu lassen. Wir nutzen unsere Feel Sri Lanka Abenteuerreisen gerne dazu um auch weitere Beach Clean-Up’s in Sri Lanka folgen zu lassen und integrieren Chaminda auch in Zukunft gerne in diese Umsetzung.

Beach Clean-Up Sri Lanka

Sei also auch du dabei, frage deinen Feel the World Tour-Leader [Feel Good Guide] vor Ort an welchem Tag ihr einen gemeinsamen Beach CleanUp durchführen könnt und gebt der lokalen Bevölkerung mehr zurück als nur eine Geldspende.

Verändere die Welt im Kleinen, #FeelResponsible, Feel the World Travel

Euer Feel the World Team - Feel the World Travel

Alex