Hey,

schön dass du hierher gefunden hast! Ich möchte gemeinsam mit dir heute einen ungewöhnlichen Vergleich wagen – einen Vergleich, in dessen Verlauf ich dir demonstrieren möchte, dass dein Urlaub und dein Mobiltelefon sehr ähnliche Eigenschaften haben. Klingt komisch? Stimmt, aber ich möchte dir hier beweisen, dass es bisher ungeahnte Parallelen zwischen diesen beiden Dingen des täglichen Lebens gibt! ;-)

Dieser Vergleich wird sicherlich etwas abstrakt, vielleicht sogar kontrovers…ganz sicher werde ich Kritik dafür ernten und innerlich bereite ich mich schon auf den „Shitstorm“ vor. Mal sehen ob der wirklich kommt. ;-) Vorsichtshalber möchte ich dennoch erwähnen, dass ich mit den folgenden Zeilen weder die Besitzer von gewissen Mobiltelefonmodellen noch gewisse Urlaubstypen unter meinen Lesern kritisieren möchte. Es folgt ein möglichst neutraler Vergleich verschiedener „Features“. Doch dazu gleich mehr! :-)

Bevor du weiterliest, möchte ich mich dir noch kurz vorstellen: Mein Name ist Nico und ich bin einer der beiden Gründer von Feel the World Travel. Vor einigen Jahren haben wir unser Unternehmen mit dem Ziel gegründet, Reisen zu organisieren, die viel mehr sind als nur gewöhnliche Urlaubsreisen. Mittlerweile haben wir dieses ursprüngliche Ziel um noch viele weitere Aspekte erweitert und begleiten jedes Jahr viele weltoffene Menschen in ihre persönlichen Adventures that make a difference.

Die Idee zum nun folgenden Vergleich kam mir in einer ganz gewöhnlichen Alltagssituation: Eine ältere Dame stand an der Supermarktkasse vor mir, als ihr Handy mit einem lauten, ziemlich unsympathischen Piepsklingelton klingelte. Sie war Besitzerin eines…sagen wir „etwas älteren“ Mobiltelefon-Modells. Der Einfachkeit halber nenne ich es hier nun „Retro-Handy“. Doch nun zur Sache!

Das Retro-Handy – tut, was es tun soll.

Jeder von uns kennt es, das Mobiltelefon der Jahrtausendwende: Nokia und Siemens waren die beiden großen Namen am mobilen Telefonhimmel, man schickte SMS, telefonierte und wenn man zu den glücklichen Besitzern eines Nokia-Handys der neuesten Generation zählte, konnte man darüber hinaus sogar SNAKE (wer ganz fortschrittlich war, hatte sogar schon SNAKE II) spielen. Ich spare mir nun weitere „Kinder der 90er-Jahre“ Referenzen – du weißt sicher, wovon ich rede. ;-)

Abenteuerreise vs Pauschal Urlaub - Ein VergleichÄhnlich „abgespeckte“ Modelle gibt es ja bis heute: Einfache, günstige Mobiltelefone, die ihren primären Zweck – den der mobilen Erreichbarkeit – hervorragend erfüllen. Und sie haben ihre Daseinsberechtigung: Es gibt die Leute (vielleicht gehörst ja auch du dazu?), für die dieser begrenzte Funktionsumfang völlig ausreichend ist. Doch selbst wenn man persönlich an zeitgemäße Smartphones gewöhnt ist, so haben die „Retro-Handys“ gewisse, nicht von der Hand zu weisende Vorteile:

Man kann sie so oft herunterfallen lassen, wie man möchte. Selbst einen Treppensturz verkraftet ein solches simples, solides Gerät in der Regel ohne Weiteres. Es kommt ohne den „Schnickschnack“, der Akku hält gefühlte drei Wochen im Vergleich zum neuen iPhone und die Bedienung ist so einfach, dass wir selbst Oma und Opa zumuten können, damit erfolgreich einen Anruf zu tätigen. Kurz: Wenn man es mit der richtigen Erwartung in die Hand nimmt, wird man nicht enttäuscht. Man weiß was man hat und man geht auch keine Gefahr ein, vom „Retro-Handy“ vor größere Herausforderungen oder unterwartete Situationen gestellt zu werden. Einfach, solide, simpel. Funktioniert.

Der klassische Pauschal-Urlaub – tut auch, was er tun soll. ;-)

Zwei Wochen Strand und Tauchen in Ägypten, ein Resorturlaub an der türkischen Riviera, Wellness-Urlaub auf Gran Canaria. Das Prinzip von klassischen Pauschalreisepaketen ist meistens so einfach wie genial: Hinflug, Transfer, Check-In, Ausflug, Entspannung, Check-Out, Rückflug. Einfach, solide, simpel. Funktioniert. Selbst wenn noch ein, zwei zusätzliche Elemente für erhöhte Spannung sorgen ;-) , so bleibt unterm Strich eine Eigenschaft bestehen: Man weiß schon vorher genau, was man bekommt!

Urlaub Hotel - PauschalurlaubDie Komfortzone zu verlassen kommt dabei meist schon alleine deshalb nicht in Frage, da man wohlbehütet zwischen Touristenmassen ganz sicher nie die Orientierung verliert oder in Situationen kommt, welche nicht wohltemperiert für uns Urlauber vor- und aufbereitet wurden. Genau dieser Urlaub hat – ebenso wie die „Retro-Handys“ – natürlich seine volle Daseinsberechtigung: Man kann sich zurücklehnen, völlig entspannen, sich am reichhaltigen Buffet bedienen, den Schirmchencocktail servieren lassen, mit dem Handtuch die Pool-Liege reservieren. Wer mit der richtigen Erwartung einer simplen „Auszeit vom Alltag“ in den Pauschalurlaub startet, wird zumeist auch nicht enttäuscht.

Hinzu kommt, dass derartige Urlaube teils zu unfassbar günstigen Preisen angeboten werden – oftmals überschlagen sich konkurrierende Anbieter sogar darin, sich mit immer neuen Niedrigpreisangeboten zu übertrumpfen. Vergleichbare Leistungen zu vergleichbaren Preisen. Alltagsausbruch als Super-Schnäppchen. Nokia oder Siemens? Eigentlich egal, aber Nokia hat mit Snake schon einen echtes Ass im Ärmel. ;-)

Dein Smartphone – bietet einfach mehr.

Hand aufs Herz: Welche Art von Handy steckt heute in der Tasche? Ist es ein iPhone, Samsung, Huawai, Motorola oder ein anderes Smartphone? Meine Wette ist, dass 99% der Leser dieses Artikels ein recht aktuelles Smartphone besitzen und dieses auch täglich benutzen. Falls du zu den 1% mit „Retro-Handy“ gehörst, lass es mich bitte in den Kommentaren wissen. Ich bin extrem gespannt, was du von meinem Vergleich hältst! ;-)

Dein Urlaub - dein Smartphone - ein VergleichDoch warum nutzen wir heutzutage lieber Smartphones? Klar, weil sie vielseitiger sind. Universell einsetzbar. Individuell anpassbar. Nicht nur zur mobilen Kommunikation geeignet, sondern auch zum Internet-Surfen, Fotografieren, eBook lesen, zur Navigation von A nach B, zum Musikhören, zum Übersetzen…die Liste könnte unendlich lang weitergehen. Kurz: weil sie unseren Alltag erleichtern, oftmals verschönern, weil sie unseren Horizont erweitern und uns eine Fülle mehr an Erlebnissen und Möglichkeiten bieten, als das klassische „Retro-Handy“.

Mehr Leistung, mehr Risiken

Natürlich kommt dieser Funktionsumfang nicht ohne Nachteile: Die Akkulaufzeit ist bei den meisten Modellen unterirdisch und man muss extrem auf die vielseitigen Geräte aufpassen – einen Sturz überleben die wenigsten unbeschadet, von der Treppe ganz zu schweigen. Wir müssen also behutsam damit umgehen, und es bewusst bedienen. Zu viele Apps machen es träge und man läuft Gefahr, bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl einen hohen Geldwert zu verlieren.

Ein Smartphone ist eine deutlich größere Investition als ein simples „Retro-Handy“, die entsprechend wohl bedacht sein muss: Man sollte sich vorab genaue Gedanken zum Modell und den enthaltenen Funktionen machen, um es dann auch wirklich ausgiebig nutzen zu können. Man kann bei der Anschaffung einiges falsch machen: Was tun, wenn plötzlich der Akku explodiert? ;-) Smartphones geben uns immer größere Möglichkeiten, kommen aber auch mit gewissen Risiken – ganz ohne Frage.

Ganz zu schweigen von dem heutzutage immer wichtiger werdenden Aspekt der Verhältnismäßigkeit: Wann und wie oft man vom Smartphone in sämtlichen Lebenslagen Gebrauch macht, wird immer mehr zu einer zentralen gesellschaftlichen Frage. Anstand, Realitätsfremde, gegenseitiger Respekt – alles Themen, die im Zusammenhang mit Smartphones rege diskutiert werden und sicher auch dich – wie auch mich selbst – in unserem Alltag immer wieder berühren.

Ich denke wir sind uns einig, dass der übermäßige Smartphone-Gebrauch nicht besonders positiv auf unsere Realität auswirkt. Wie eigentlich auch alle anderen Dinge, die man unverhältnismäßig einsetzt oder konsumiert. Man sollte beim Gebrauch also auf eine gute Dosierung achten und vor allem: Die Vorteile bewusst genießen. ;-)

Deine Abenteuerreise – bietet einfach…du weißt schon. ;-)

Wahrscheinlich ahnst du an diesem Punkt bereits, wo ich mit meinem Vergleich hinmöchte. ;-) Bitte lass es mich dennoch kurz auf den Punkt bringen: Eine waschechte Abenteuerreise hat ähnliche Eigenschaften wie dein Smartphone!

Sie hat unfassbar großes Potenzial. Sie kann deine Urlaubsmöglichkeiten um ein bisher kaum gekanntes Ausmaß vergrößern und deinen Horizont erweitern. Du kannst Situationen erleben, die du dir nie zuvor erträumt hättest. Du kannst über dich selbst hinauswachsen, Grenzen überschreiten, neue Freunde gewinnen, Momente zu unvergesslichen Erinnerungen werden lassen… Kurz: Eine gute Erlebnisreise hat das Potenzial, jede deiner Erwartungen an die übliche „Auszeit vom Alltag“ um ein Vielfaches zu übertreffen.

Mehr Potenzial, weniger Komfortzone

Feel Islands - Starte in deine Moken Experience - Feel the WorldNatürlich kommt dieses große Potenzial, wie unser geliebtes Smartphone, nicht ohne Nachteile und Risiken daher: Auf einer Abenteuerreise kannst du dich in Situationen wiederfinden, die du so nicht erwartet hast oder die dir fremd erscheinen. Nicht jeder Tag deiner Reise wird dein neuer Lieblingstag sein. Du wirst dich anstrengen und nicht in jeder Nacht dein volles Schlafpensum erfüllen. Du wirst Pfade in wilder Natur beschreiten und über Felsen klettern, während das nächste Krankenhaus ebenso wie der nächste WiFi-Hotspot viele Kilometer entfernt liegen. Die mit dem Handtuch reservierte Pool-Liege und der Schirmchencocktail gehören hier ganz und garnicht zum Alltag und du bist in jedem Fall gut beraten, wenn du vor deiner Reise sämtliche Vorurteile und Berührungsängste mit fremden Kulturen, Menschen und Tieren sowie unbekannten Dingen ablegst.

Gruppenfeeling bei Feel the WorldDeine Neugier ist hier ein besserer Wegbegleiter als dein Komfort-Bedürfnis und für dein Gepäck gilt die Devise: Weniger ist mehr. Eine Abenteuerreise ist kein Erholungsurlaub. Dich erwartet eine extrem intensive Zeit voller Erlebnisse und großartiger Momente. Die Chancen stehen gut, dass du in dieser Zeit wieder so herzhaft lachen wirst, wie du es schon lange nicht mehr getan hast. Garantiert wirst du mehr als nur einmal eine Gänsehaut haben und überwältigt vom Moment sein. Deine Akkulaufzeit ist unter solchen Bedingungen sicher ein wenig niedriger, als am Pauschalhotelstrand. Daher gilt für den Abenteuerfaktor, ebenso wie fürs Smartphone: Man muss auf die richtige Dosierung achten, um es ausgiebig genießen zu können. ;-)

Dein Smartphone – deine Abenteuerreise

Schlussendlich ist eine Abenteuerreise wie auch das Smartphone eine delikate Investition, die gut bedacht sein will. Eine Abenteuerreise ist denkbar weit entfernt vom klassischen Niedrigpreis-Hotelburgen-Schnäppchen, und natürlich solltest du eine solche Ausgabe nur tätigen, wenn es dir diese Art von Erlebnis und Urlaub auch wert ist. Im Gegenzug erwartet dich jedoch auch eine Zeit, die dir – wie heute auch das Smartphone – völlig neue Welten öffnen kann. Neue Welten, die du im Idealfall nicht nur siehst, sondern mit allen Sinnen erlebst und FÜHLST.

Feel Islands - Die gemeinsame Erfahrung mit den MokenWir bei Feel the World Travel haben uns genau das zur Mission gemacht: Dich auf Abenteuerreisen zu begleiten, die alle deine Erwartungen übertreffen. Reisen, die mehr sind, als einfach nur einer von vielen Urlauben in deinem Leben. Reisen, die Abenteuerfaktor, Entspannung und Sicherheit in guter Dosierung auf einen Nenner bringen. Urlaube, die dir die Gelegenheit bieten, unsere Welt und ihre Vielfältigkeit ganz bewusst zu erleben und zu genießen. Touren, die nicht nur für dich sondern auch für die Menschen, die Natur und die Tiere vor Ort einen positiven Unterschied machen. Adventures that make a difference eben.

Um diesen Vergleich jedoch nicht (nur) zur Werbung in eigener Sache werden zu lassen, möchte ich ganz klar sagen: Es gibt da draußen neben uns auch viele weitere Anbieter, die tolle Urlaubspakete und wunderschöne Reisen anbieten! Welches dieser Angebote die beste Wahl für dich ist, kannst du selbst am besten entscheiden. Ob SMS oder Whatsapp – schlussendlich geht es darum, das Modell zu finden, welches für dich am besten funktioniert und mit welchem du dich am wohlsten fühlst. Ob Retro-Handy oder Smartphone, was zählt ist dass du das Maximale aus deinem Urlaub herausholst! :-)

In diesem Sinne, vielleicht bis bald! ;-)

Dein Nico

Nico

Nico

Gründer & Guide bei Feel the World Travel
Sinn des Reisens war für mich schon immer, die besonderen Erlebnisse, kulturellen Begegnungen und 'Magic Moments' der Welt zu finden. Bei Feel the World teile ich diesen Spirit und meine Funde mit euch. Ich freue mich auf viele weitere Abenteuer und garantiere euch, dass jede Feel the World Reise eine einzigartige Erfahrung ist. Let's Feel the World together! ;-)