In Nordvietnam leben viele Minderheiten, besonders in der Bergregion rund um Sapa. Besonders interessant sind die Roten Dao, die bereits im 12. und 13. Jahrhundert von China eingewandert sind. Bei meinen Vietnamreisen bin ich auch schnell in Kontakt mit den Einheimischen gekommen, dabei habe ich die folgenden 4 Besonderheiten von der Kultur der Roten Dao erfahren:

Dao oder Sao?

Im Norden werden Sie Roten “Sao“ genannt, da dort „D“ wie eine „S“ gesprochen wird. Im Süden von Vietnam wird es wie ein „J“ gesprochen. (z.B auch das bekannte Seidenkleid mit dem Seitenschlitz Ao Dai (gesprochen Au ja oder Au sa)

Rote Kopfbedeckung?

Wenn eine Frau verheiratet wird, werden die Haarwurzeln am vorderen Schädel ausgerissen und unter dem roten Tuch versteckt. Nach der Hochzeit tragen sie es dann mehrfach übereinander geschlagen und mit verzierten Silbermünzen oder roten Quasten. Es ähnelt sehr an ein Kissen, in dem man Geld verstecken kann und eignet sich auch gut als Sonnenschutz. Bereits bei den jungen Mädchen wird die Kopfhaupt durch Rasur auf dieses spezielle Schönheitsritual vorbreitet. Ebenfalls werden die Augenbrauen traditionell hell gefärbt oder auch ausgerissen.

Hochzeit mit 14 Jahren?

Bei den roten Dao verheiraten die Eltern ihre jungen Kinder, dabei wählt der Vater gerne ein arbeitstüchtiges Mädchen für die Feld- und Hausarbeit. Anhand eines Hühnerbeines und der chinesischen Sternzeichen bestimmt ein Wahrsager die Zukunft des  verheirateten Paares. Auf den Reisfeldern in extra Hochzeitshütten verbringen die frisch Vermählten ihre erste Nacht.

Kräuterbad?

Traditionell begrüßen die roten Dao das chinesische Neujahr bei einem heißen Bad mit verschieden Kräutern, die frisch im Wald gepflückt werden. Man sitzt in einem runden Holzfass mit dem heißen Wasser und fühlt sich danach sehr entspannt.

Was meint ihr, wie steht mir das rote Tuch der Roten Dao? ;-)

Seid ihr auch schon in Kontakt mit den Roten Dao kommen? Welche Erfahrung habt ihr mit den Minderheiten gemacht?

Bei unseren Feel Vietnam Reisen kannst du beim Trekking in Nordvietnam auch mit den Roten Dao in Kontakt kommen.

Liebe Grüße

Alissa Diercksen

Alissa

Alissa

Vietnam-Expertin bei Feel the World Travel Blog
Bei meinem 7-monatigen Aufenthalt in Saigon habe ich die vietnamesische Kultur lieben gelernt und möchte meine Erfahrungen in den Travel-Blogs mit euch teilen. Als Feel the World Guide begleite ich euch in Asien, damit ihr in das Leben der Einheimischen eintaucht und die Schönheit der Natur entdeckt.