Überall in Thailand spielen die Leute in diesen Tagen verrückt. Man sieht große Versammlungen von Leuten die sich alle gegenseitig viel, sehr viel Wasser ins Gesicht spritzen. :-) Mit dieser Zeremonie wird das thailändische Neujahr gefeiert und ähnlich den traditionellen Volksfesten in Deutschland und Europa gewinnen auch die asiatischen Traditionsfeste eine immer höhere Bedeutung bei den jungen Menschen.

Worum geht’s beim thailändischen Neujahrsfest?

In Thailand wurde traditionell das Jahr nach dem Mondkalender betrachtet und die Menschen feierten ein neues Jahr normalerweise in den Tagen der Frühlings- Tagundnachtgleiche (Zwischen dem 19.-21. März). Heute ist dieses Fest in Thailand jährlich konstant auf den 13.-15. April datiert. Im Vergleich zu unserem Neujahrsfest setzt das thailändische Neujahr die Kalenderzählung nicht wieder auf 1 zurück, sondern die Menschen feiern es im 4,5 Monat des traditionellen Jahres. Das Wort Songkran bedeutet „Übergang“ – es beschreibt den Eintritt der Sonne in das Sternbild Widder, das erste Zeichen des Tierkreises.

Was passiert zu Songkran?

Zu diesem Fest sind die Thais am Abend des 12. Aprils damit beschäftigt, ihre Häuser zu putzen und festlich zu dekorieren. Der Morgen des 13. Aprils wird für die Opferzeremonie genutzt und man opfert Reis, Früchte und andere Speisen in einem Wat (örtlicher Tempel). Am Nachmittag werden die lokalen Buddhafiguren mit Wasser überschüttet und gebadet. Weitere Menschen bekommen die Möglichkeit, die gebadeten Buddha Figuren in einem Umzug zu sehen und außerdem mit Wasser zu überschütten. Aus dieser Tradition heraus entwickelte sich eine wahre Wasserschlacht: Viele Menschen gehen in den Großstädten auf die Straßen und begießen sich gegenseitig mit Wasser.

Wie erlebe ich solche kulturellen Highlights?

Wir von Feel the World Travel bieten immer mehr Touren an und zu jedem angebotenen Termin verbinden wir die kulturellen Highlights des Jahres. So wird jede Tour zu einem einzigartigen Erlebnis und du fühlst die Welt anstatt sie nur zu bereisen. In diesem Sinne: Bis demnächst in Thailand und happy Songkran! ;-)

Euer Alex - Feel the World Travel

Alex

Feel the World Guide & Gründer bei Feel the World Travel
Als Gründer von Feel the World bin ich heutzutage zumeist hinter den Kulissen aktiv, um den reibungslosen Ablauf unserer Abenteuer zu gewährleisten. Ab und zu nutze ich jedoch die Gelegenheit für einen intensiven Perspektivwechsel, lasse den Schreibtisch hinter mir und begleite unsere Touren selbst als Guide. Hier berichte ich euch von meinen Erlebnissen vor Ort. ;-)
Alex