In Vietnam steht beim gesellschaftlichen Zusammensein oft das Trinken im Vordergrund, aber einheimische Frauen sind bei den obligatorischen Drinks in Vietnam dabei eher selten dabei. Vor allem wird Bier im Glas mit einem großen Eisbrocken bzw. Eiswürfeln oder selbstgebrauter Reisschnaps / Reiswein getrunken. Dazu gibt es je nach Region kleine Snacks wie frittierten Mais, kleine Fleischspieße, getrockneten Fisch oder Sonnenblumenkerne.

Welches wird dein Lieblingsdrink in Vietnam?

Welches wird wohl dein Lieblingsdrink auf deiner Feel Vietnam Reise? Wirf doch schon einmal einen Blick auf meine Getränkekarte (mit Durchschnittspreisen – 1€ entspricht etwa 25.000 VND):

Bia – Bier

Bia hơi  (DAS kalte Bier frisch vom Fass) – 10.000 – 30.000 VND

Bia Han Noi  (DAS Bier im Norden) – 10.000 – 50.000 VND

Saigon Spezial, Red, Green  (DAS Bier im Süden) – 10.000 – 50.000 VND

Huda  (DAS Bier in Zentralvietnam) – 10.000 – 50.000 VND

333 (bababa – DAS Bier im ganzen Land) – 10.000 – 50.000 VND

Tiger, Heinecken, Carlsberg, San Miguel, Sapporo (die internationalen Alternativen) – 15.000 – 70.000 VND

rượu – Wein

Vang Da Lat – 50.000 – 150.000 VND
(weiß/rot – Wein aus Dalat, kleine Stadt nördlich von Saigon)

rượu mùi – Schnaps

rượu gạo/de (1 Flasche) – 15.000 – 90.000 VND
(Reisschnaps aus Klebereis – Lieblingsgetränk der einheimischen Männer)

rượu thuốc (pro Glas) – 15.000 – 150.000 VND
(Reisschnaps mit gesundheitsfördernden Produkten wie Kräutern, Gemüse, Insekten und Schlangen – ran)

Always for free ;-)

Ice khối – Eiswürfel (Aber Vorsicht – Trinken auf eigene Gefahr) ;-)

„Một trăm phần trăm“ (auf Ex)
Selbst das leichte vietnamesische Bier kann bei über 30 Grad auch schnell seine Wirkung zeigen!

„Một, hai, ba …..vô/dô“ (Moo, Haii, Baa, yoooh)
Um sich in der einheimischen Trinkkultur wohlzufühlen, sollte der vietnamesische Trinkspruch sitzen.

Feel the beer –  the best you find here ;-)

  • Relaxtime: Auf den bunten Mini-Plastik Stühlen in den Backpacker-Area der Großstädte bzw. in fast jeder Straßenecke vor einem einheimischen Restaurant/Kneipe.
  • Partytime: Dunkle Bars bzw. Beer-Clubs mit extrem lauter Technomusik, wo dich Kellnerinnen und Zigarettenmädels in den knappsten Kleidchen bedienen.

Natürlich gehört es auch dazu, an den Tagen danach wieder aktiv zu werden…das geht am Besten zum Beispiel bei diesen 3 Sportaktivitäten in Vietnam.

Übrigens ist das Reisen nach Vietnam dank erneuerter Visums-Eleichterung der Regierung für ein weiteres Jahr ganz einfach. Wenn das mal kein guter Grund ist, bald in Hanoi ein leckeres Bia hơi oder einen der anderen Drinks in Vietnam zu sich zu nehmen….

Viel Spaß beim Trinken, ;-)

Eure Alissa

Alissa

Alissa

Vietnam-Expertin bei Feel the World Travel Blog
Bei meinem 7-monatigen Aufenthalt in Saigon habe ich die vietnamesische Kultur lieben gelernt und möchte meine Erfahrungen in den Travel-Blogs mit euch teilen. Als Feel the World Guide begleite ich euch in Asien, damit ihr in das Leben der Einheimischen eintaucht und die Schönheit der Natur entdeckt.