Wandern – Nachhaltig zu Fuß unterwegs

von | 18.08.2020 | Feel Responsible

Ungefähre Lesezeit: 3 Minuten

Du bist hier: Feel the World » Feel Responsible » Wandern – Nachhaltig zu Fuß unterwegs

Zu Fuß kann man ganz nachhaltig unterwegs sein – beim Wandern

Viele Reisende & Abenteurer möchten die eigene Umgebung derzeit gerne intensiver erleben, am liebsten ohne dabei die Welt zu verschmutzen. Eine sehr nachhaltige Art und Weise der Fortbewegung ist seit jeher das Wandern. Nach dem Motto „Wandern – Nachhaltig zu Fuß unterwegs“ möchten wir dir heute Tipps geben welche Utensilien du für deine nachhaltige Wanderung mit dabei haben solltest. Viele Feel the World Traveler haben weltweit bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt. Man möchte die Welt entdecken, man möchte unberührte Plätze zu Fuß besuchen und gleichzeitig bestenfalls nicht mehr als den eigenen Fußabdruck hinterlassen. Genau das ist möglich, wenn man 2,3 Details beachtet bevor man den ersten Schritt auf den natürlichen Boden setzt. Welche das sind, erfährst du jetzt…

1. Der berühmte orangene Drecksack

Ursprünglich konzipierte der DAV (Deutsche Alpenverein) den Drecksack mit Deuter und dem Summit Club vom DAV, damit liegen gelassener Müll anderer Wanderer auf den Pfaden der Alpen eingesammelt und anschließend artgerecht entsorgt werden kann. Eine super simple wie auch gute Idee die Feel the World Travel bereits seit der Gründung in die Feel the World Erlebnisländer übertrug und jedem Reiseteilnehmer automatisch einen kostenlosen, orangenen Drecksack mit gab. Seitdem sind viele Wanderwege sauberer geworden, doch der Bedarf an mitdenkenden Wanderern ist heute nicht geringer als zum Drecksackstart. Daher empfehlen wir dir die Mitnahme eines orangenen Drecksacks, damit auch du deine Wanderpfade sauber halten kannst und du so für eine langfristige Nutzung der schönen Natur sorgst.

Während unserer Feel the World Travel Abenteuerreisen gehen wir noch einen Schritt weiter und organisieren gerne deinen eigenen Feel the World CleanUp bei dem du deinen Drecksack gewinnbringend für die lokale Bevölkerung einsetzt. Erfahre mehr über unsere Feel the World CleanUps.

Der Drecksack in Verwendung während einer nachhaltigen Wanderung in Asien

2. Der clevere Adventure-Bag

Während dem Wandern in den Bergen sind unerwartete Wetterwechsel durchaus nicht unüblich. Besonders bei der Feel Allgäu Gruppen-Experience erlebten wir, dass nebligen Talbildern am frühen Morgen, oftmals strahlender Sonnenschein am Mittag und ein abendliches Gewitter folgen können. Das ist weiter nicht schlimm, wenn man entsprechend vorbereitet ist. Daher bietet es sich an, leichte Wechselkleidung während seiner Wanderung griffbereit zu haben. Der Feel the World Adventure-Bag hat die ideale Größe für eine dünne Regenjacke, ein leichtes Sweatshirt oder eine Badehose. Denn man weiß ja nie ob man auf dem Weg zum Berggipfel einen frisch, kühlen Bergsee schneidet, der einen Sprung ins kühle Nass Wert wäre 😉 

Während der Feel the World Abenteuerrreisen nutzen wir unseren Adventure-Bag vor allem auch für den Einkauf in kleinen lokalen Geschäften. Um Plastiktüten der Händler meiden zu können empfehlen wir den Beutel in dem wir unseren Einkauf ganz entspannt verstauen können 😉

Zwei Reisende schauen auf das Wasser und tragen ihren Adventure-Bag

3. „Fill it as you like it, but REfill it“

Der häufigst aufgesammelte Müll in den Alpen ist leider immer noch die Plastikflasche. So leicht die gut schmeckenden Softdrinks auch zu beschaffen sind, vermeide gerne die Mitnahme einer Plastikflasche während deiner nachhaltigen Wanderung. Greife stattdessen während deinem Abenteuer zu Fuß gerne auf eine Edelstahl Trinkflasche zurück, die du je nach Bedarf wieder auffüllen kannst. Oftmals ergibt sich die Möglichkeit in den Alpen sogar am Wegesrand und während unserer Feel the World Erlebnisreisen sorgen wir sogar eigenständig dafür, dass dir genügend Auffüllmöglichkeiten zur Verfügung stehen. So vermeidest du selber die aktive Produktion von Plastik und bist mit deiner stylischen RefillBottle sogar für ein positives Vorbild 😉

Wandern mit einem nachhaltigen Gedanken - mit der RefillBottle

4. „Wandern – Nachhaltig zu Fuß unterwegs“ doch vorher per Bahn

Die schönsten Wandergebiete Europas sind besonders aufgrund ihrer Natur so begehrt bei den Menschen. Die saftigen Wiesen, die hohen Berggipfel und die weiten Seen & Flüsse. All das wurde über Jahrhunderte von natürlicher Schönheit geprägt, da der Mensch die Regionen nur gering mit Autobahnen, moderner Infratsruktur und Städten verbaut hat. Aus diesem Grund sind die Wandergebiete jedoch meistens auch aufwendiger zu erreichen. Eine direkte Zugverbindung ist häufig nicht vorhanden, daher fahren viele Wanderer mit dem Auto in die Natur. In der Fahrgemeinschaft macht dies noch am meisten Sinn, denn bei einem gefüllten PKW kann der CO2 Ausstoß pro Kopf tatsächlich gering sein. Eine sehr sichere & CO2 arme Art des Reisens ist jedoch die An-/ Abreise mit der Bahn oder dem öffentlichen Bus.

Um den CO2 Ausstoß bereits bei der An-/ Abreise gering zu halten, bieten wir bei allen Feel the World Erlebnisreisen eine Rail & Fly Zugverbindung im Rahmen unseres Anreisepaketes an. Für unsere Feel Allgäu Gruppen-Experience ist die Anfahrt per Bahn generell die nachhaltigste Variante die wir ausdrücklich empfehlen.

Nutze gerne unsere kleinen Hinweise für eine nachhaltige Wanderung und sei ein Vorbild für weitere Wanderer. Genieße vor allem jedoch die Zeit, fühle die Verbindung zur Natur und sauge das saftige Grün & die Geräusche der Flora und Fauna um dich herum mit allen Sinnen auf.

Feel Spaß in den Bergen dieser Welt 🙂

Euer Alex - Feel the World Travel

Autor: Alex

Als Gründer von Feel the World bin ich heutzutage zumeist hinter den Kulissen aktiv, um den reibungslosen Ablauf unserer Abenteuer zu gewährleisten. Ab und zu nutze ich jedoch die Gelegenheit für einen intensiven Perspektivwechsel, lasse den Schreibtisch hinter mir und begleite unsere Touren selbst als Guide. Hier berichte ich euch von meinen Erlebnissen vor Ort. 😉

Autor: Alex

Als Gründer von Feel the World bin ich heutzutage zumeist hinter den Kulissen aktiv, um den reibungslosen Ablauf unserer Abenteuer zu gewährleisten. Ab und zu nutze ich jedoch die Gelegenheit für einen intensiven Perspektivwechsel, lasse den Schreibtisch hinter mir und begleite unsere Touren selbst als Guide. Hier berichte ich euch von meinen Erlebnissen vor Ort. 😉

Intensiv & verantwortungsvoll reisen ist dein Ding?

Dann gehörst du zu uns! Wir in der Feel the World TravelCommunity haben uns dem intensiven & verantwortungsvollen Reisen verschrieben und sind der Überzeugung, dass wir gemeinsam einen Unterschied machen können! Triff andere Traveler auf deiner Wellenlänge und erhalte Zugang zu unseren exklusiven Reiseerlebnissen:

Weitere TravelBlog Beiträge zum Thema

Unser HilfsBeitrag für Elefanten in Thailand

Unser HilfsBeitrag für Elefanten in Thailand

Mit unserem Feel the World Hilfsbeitrag haben wir eine Futterlieferung für rehabilitierte Elefanten im Elephant Nature Park in Thailand realisiert. Die Auffangstation für zuvor missbrauchte und ausgebeutete Elefanten in Thailand kümmert sich um die Dickhäuter und...

mehr lesen
Voluntourismus – Immer nur gut?

Voluntourismus – Immer nur gut?

Wir bei Feel the World Travel werden oft darauf angesprochen, warum wir nicht unsere Reisen mit Freiwilligenarbeit verbinden. Auch wenn wir selbst keinen Voluntourismus betreiben, sehen wir uns in der Verantwortung, auch auf andere Formen des Tourismus aufmerksam zu...

mehr lesen
110m² geschützter Wald in Sri Lanka

110m² geschützter Wald in Sri Lanka

Wie bei jeder Feel the World Abenteuerreise stehen unsere Traveler vor der Entscheidung, an welches soziale Projekt der Feel the World HilfsBeitrag gespendet werden soll. Auch die Gruppe der Sri Lanka Reise 2019 hat es sich mit der Entscheidung nicht leicht gemacht!...

mehr lesen

Werde Teil unserer TravelCommunity