Dein Klimaschutz – klimabewusst reisen dank CO²-Ausgleich

Fliegen verursacht große Mengen an klimaschädlichen Gasen und ist daher schädlich für die Umwelt und unser Klima. Deshalb helfen wir dir, deinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und kompensieren für dich 100% der CO²-Emissionen jeglicher Flugtransfers unserer Reisen. Wie genau das funktioniert, kannst du hier nachlesen:

100% Klimaschutz inklusive mit atmosfair

Neben vielen positiven Faktoren ist das Reisen auch mit einem enormen Einfluss auf das Klima verbunden. Vor allem beim Fliegen entstehen Unmengen an klimaschädlichen Gasen, welche dazu beitragen, dass sich unser Klima immer weiter erwärmt. Daher sehen wir es als notwendig an, unseren gemeinsamen Beitrag dazu zu minimieren und jegliche Flugtransfers unserer Reisen mit Hilfe der Klimaschutzorganisation atmosfair zu kompensieren.

Was heißt das für dich?

Mit jeder Buchung einer unserer Feel the World Abenteuerreisen werden alle Flüge deiner Reise zu 100% kompensiert. Dafür musst du also nichts weiter tun! Es sind bereits alle für deine Reise notwendigen Flüge berücksichtigt und wir haben sowohl deine internationalen Hin- und Rückflüge sowie alle integrierten Inlandsflüge in unserer Berechnung inbegriffen. Dabei ist es also auch ganz egal, ob du unser sorgenfreies Anreisepaket in Anspruch nimmst oder dir selbst deine Flüge buchst. Als Ausgleich für die Klimabelastung deiner Flüge leisten wir nach deinem Reiseantritt eine Spende zugunsten des Klimas. 

Diese Spende fließt an atmosfair, welche mit den Beiträgen CDM Gold Standard Projekte in der ganzen Welt unterstützen. Der „Clean Development Mechanism“ (kurz CDM) ist einer der strengsten verfügbaren Standards für Klimaschutzprojekte weltweit und ermöglicht die international anerkannte Einsparung von Treibhausgasen durch Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern.

CO²-Ausgleich durch Unterstützung

Diese Projekte im Portfolio unseres Kompensationspartners atmosfair sparen nicht nur nachweislich CO² ein, sondern leisten auch einen großen Beitrag zur Bekämpfung der Armut und der nachhaltigen Entwicklung durch Transfer-Technologien. Durch diese nachhaltigen Verbesserungen der lokalen Umwelt- und Lebensbedingungen der Menschen in den Projektregionen, erhältst du während deiner Abenteuerreise auch weitaus mehr zurück als nur ein Lächeln der Einheimischen – du erhältst Herzlichkeit und begegnest Kulturen mit offenen Türen.

90% der Spendenbeiträge fließen dabei in beispielsweise Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energieeffizienzprojekte in Entwicklungsländern. Mit den restlichen 10% unterstützt atmosfair Umweltbildungsprojekte an deutschen Schulen, um vor allem die jungen Generationen für Klima- und Umweltschutz frühzeitig zu informieren und zu sensitivieren. Eine Übersicht aller unterstützten Projekte findest du in der atmosfair Projektübersicht. In folgenden Bereichen werden generell Projekte unterstützt:

Energieeffizienz

In zahlreichen Entwicklungsländern geben arme Haushalte einen großen Teil ihres Einkommens für Energie aus. Mit Projekten im Bereich der Energieeffizienz werden Technologien gefördert, die für die Menschen vor Ort die Energieeffizienz stark verbessern. Das führt neben der CO²-Reduktion auch zu Kosten­einsparungen, welche direkt den Einkommensschwachen zugute kommen.

Windkraft

Energie durch Windkraft spielt eine tragende Rolle beim Umbau der weltweiten Energieversorgung. Es werden Windkraftprojekte in Ländern unterstützt, wo sich die erneuerbare Energiegewinnung durch Windkraft noch nicht durchgesetzt hat und darum der Förderung bedarf. Der überprüfte Gold Standard garantiert dabei für höchste Umwelt-Integrität.

Wasserkraft

Es werden vereinzelte kleine Wasserkraftprojekte gefördert. Dies jedoch nur, wenn diese höchsten Umweltstandards genügen und nachgewiesen ist, dass diese Projekte ohne Förderung nicht möglich gewesen wären – z.B. aufgrund besonderer technischer Innovationen.

Biogas & Biomasse

Die Nutzung von Biogas ermöglicht es armen Haushalten, auf einem Gasherd zu kochen. Dabei können sie herkömmliche Brennstoffe wie z.B. Holz oder Kohle einsparen und gleichzeitig noch Dünger für die Landwirtschaft produzieren. Im größeren Zusammenhang wird auch die Erzeugung von erneuerbaren Energien aus Abfallbiomasse gefördert, die in Entwicklungsländern häufig eine ungenutzte Energiequelle darstellt. Auch hier wird auf die Einhaltung höchster Umweltstandards geachtet und u.a. werden keine Projekte unterstützt, wo Biomasse angebaut wird und somit in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion stehen könnte.

Solarenergie

Vor allem in sonnenreichen Ländern bieten sich Projekte der Solarenergie als sinnvolle Form der erneuerbaren Energiegewinnung an. Trotzdem mangelt es oft an der nötigen Startfinanzierung für solche Projekte. Deshalb werden Solarprojekte unterstützt, wenn diese ohne externe Förderung nicht entstehen würden. Darüber hinaus müssen auch diese Projekte höchsten Ansprüchen an eine ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung vor Ort genügen.

Umweltbildung

Bei Umweltbildungs-Projekten in Deutschland steht die Bildung von Kindern an Schulen im Vordergrund: Die einzelnen Projekte führen zu geringen direkten CO₂-Einsparungen, welche entsprechend auch nicht angerechnet werden. Viel wichtiger (wenn auch nicht messbar) sind hierbei die Effekte eines gestärkten Klimabewusstseins bei den kommenden Generationen, die in Zukunft maßgeblich zur Gestaltung unserer Gesellschaft und zum Umgang mit Energie und CO²-Ausstoß beitragen werden.

Hauptsächlich werden Menschen und Projekte in Entwicklungsländern unterstützt, da sie meist am stärksten vom Klimawandel betroffen sind und die Folgen oft zuerst spüren. Die Industrieländer sind zwar die Hauptverursacher, spüren aber meist die geringsten Auswirkungen. Deswegen möchten wir dafür sorgen, dass gerade die benachteiligten Regionen, Technologien und Menschen Hilfe erhalten und finanziell unterstützt werden.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, dass unsere Spenden so vielen Menschen und Projekten wie möglich zu Gute kommen sollen. Das bedeutet, dass unsere Spendenbeiträge immer an die Klimaschutzprojekte fließen, welche die Finanzierung aktuell am dringendsten benötigen.

Kompensation ist nicht alles

Kompensation kann die Klimakrise natürlich nicht lösen, weil sich auch mit Kompensation nichts an den eigentlichen CO²-Quellen ändert. Wenn auf den Flug nicht verzichten werden kann, ist die Kompensation jedoch solange als optimale Lösung notwendig, solange keine bessere Lösung existiert. Jeder der auch in Zukunft einen positiven Unterschied machen möchte, kann jede seiner Flug- aber auch Bus- und Kreuzfahrtreisen direkt über atmosfair kompensieren.

Unser aller Ziel soll es jedoch sein, die eigenen Flugreisen auf das wenigste zu reduzieren und auf unnötige Flüge ganz zu verzichten. Es liegt bei jedem Einzelnen von uns, die Notwendigkeit eines Fluges zu prüfen: Manchmal kann man beispielsweise eine Flugreise durch eine Videokonferenz ersetzen oder einen langen erholsamen Urlaub statt zwei kürzeren Städtetrips buchen.

Dazu hat man mit atmosfair auch immer die Möglichkeit herauszufinden, welche Fluggesellschaft am klima-effizientesten unterwegs ist. Daher lohnt es sich immer, sich zu informieren – und das Beste zu geben, eine so klimaneutrale Anreise wie möglich zu wählen und alle nicht vermeidbaren Emissionen zu kompensieren.

Let’s do the best, compensate the rest!

Dein Feel the World Team

Im Rahmen deines sorgenfreien Feel the World Anreisepakets empfehlen wir dir übrigens gerne die jeweils klimafreundlichsten Flugrouten und freuen uns, wenn du anstatt der Buchung von Zubringerflügen die Anreise per Bahn (z.B. mit dem zubuchbaren Rail&Fly Ticket der deutschen Bahn) wählst. Bei der Gestaltung unserer Erlebnisreisen versuchen wir, auf Inlandsflüge so gut es geht zu verzichten und diese durch Bahnfahrten und andere öffentliche Verkehrsmittel zu ersetzen, um auch hier das Klima zu schonen. 

Vanessa

Vanessa

FeelResponsible Manager

Mit dem bereits in all unseren Abenteuerreisen inkludierten CO²-Ausgleich sorgen wir dafür, dass du dich klimabewusst auf dein Abenteuer einlassen kannst. So reduzieren wir zusammen den schädlichen Einfluss des Reisens auf Umwelt und Klima und machen gemeinsam einen positiven Unterschied.

Stelle uns deine Frage

Finde jetzt dein klimabewusstes Abenteuer