CO²-Kompensation im Unternehmen

So funktioniert unsere CO²-Kompensation im Unternehmen

Klimafreundliches Engagement ist uns als Unternehmen enorm wichtig. Dabei handeln wir nach dem Motto: „Ganz oder gar nicht“! Schließlich erzeugen nicht nur Flugreisen CO²-Emissionen, sondern sehr viele Bestandteile unseres alltäglichen Lebens wirken sich auf den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß aus. Dementsprechend sind wir uns dem täglichen Emissionsausstoß unserer Stuttgarter Büro-Tätigkeiten bewusst und haben uns dazu entschieden, dafür einen Ausgleich zu schaffen.

Darüber hinaus kompensieren wir zu 100% unsere Flugreisen über atmosfair und leisten mit unserem Feel the World Wald einen freiwilligen Ausgleich für die entstehenden CO²-Emissionen unserer Landleistungen in den Reiseländern.  Damit möchten wir unsere vielen Feel the World Erlebnisprodukte so nachhaltig wie nur möglich gestalten.

Ausgleich der CO²-Emissionen unseres Büros

Jede Handlung in unserem Alltag beeinflusst die Umwelt. Uns ist bewusst, dass alles, was wir täglich nutzen und verwenden sich mindestens zu einem kleinen Anteil auf unsere Umwelt auswirkt. Deswegen möchten wir die Chance nutzen und auch unsere Büro-Emissionen ausgleichen, um ein möglichst komplett nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten zu garantieren. Gemeinsam mit dem schweizer Kompensationsanbieter myclimate gehen wir dieses Projekt an!

CO²-Kompensation im Feel the World Büro

myclimate – The Climate Protection Partnership

Myclimate ist eine gemeinnützige Stiftung, die 2006 in Zürich gegründet wurde. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Klimaschutz durch Beratung, Bildung sowie Klimaschutzprojekte zu fördern. Das geschieht vor allem durch die Finanzierung von den Kompensationsbeiträgen unterschiedlichster Kunden, die weltweit mehr als 100 Klimaprojekte in 30 Ländern unterstützen. Dabei funktioniert das Prinzip der Kompensation sehr ähnlich zu dem unseres Klimaschutzpartners atmosfair für die Kompensation von Flugreisen.

Folglich bedeutet das, dass die Treibhausgasemissionen, die durch unsere Bürotätigkeiten in Stuttgart anfallen, in Klimaschutzprojekten weltweit kompensiert werden. Dabei ist es im Grunde egal, wo die CO²-Minderung stattfindet. Am effektivsten und hilfreichsten sind die Beiträge jedoch meist in südlichen Ländern, wo man mit der gleichen Menge an Geld mehr Klimaschutz erreichen kann.

 

Berechnung unseres CO²-Kompensationsbetrags

Um einen angemessenen und aussagekräftigen CO²-Ausgleichsbetrag zu erhalten, haben wir den Emissionsrechner von myclimate verwendet. Dieser berechnet, wie viele Emissionen durch die Nutzung von Technik und Materialien sowie der Verwendung von Strom und Gas jedes Jahr entstehen. Für die Berechnung unseres Feel the World Ausgleichsbetrags sind die verschiedenen Daten zu den nachfolgenden Kategorien relevant:

et|icon_check_alt2|R

Allgemeine Informationen, wie beispielsweise Standort, Anzahl an Mitarbeitern oder die beheizte Fläche des Büros

et|icon_check_alt2|R

Energie, dazu zählen z.B. der Stromverbrauch und die Verwendung von Ökostrom

et|icon_check_alt2|R

Möbilität, wozu beispielsweise der Arbeitsweg der Mitarbeiter zählt oder die Anzahl und verwendeten Verkehrsmitteln bei Geschäftsreisen

et|icon_check_alt2|R

Verpflegung, wie z.B. Art und Anzahl an (vegetarischen) Mahlzeiten, Snacks und Getränken

et|icon_check_alt2|R

Material und Abfall, dazu zählen beispielsweise die Mengen an verwendetem Papier und Hausmüll oder der Neuanschaffung von technischen Geräten

Wir unterstützen Klimaschutzprojekte weltweit

Verwendung unseres CO²-Kompensationsbetrags

Nach der Berechnung dieses jährlichen CO²-Kompensationsbetrags (Stand 2020: 92 Euro) ist wählbar, wohin das Geld fließen soll. Zur Auswahl steht die finanzielle Unterstützung:

  • mehrerer internationaler Projekte und damit die nachhaltige Entwicklung weltweit oder
  • eine bestimmte Region bzw. ein bestimmtes Projekt für die Kompensation.

Wir haben uns im Rahmen der CO²-Kompensation in unserem Unternehmen dazu entschieden, mehrere internationale Projekte gleichzeitig zu unterstützen. Damit kommt das Geld immer dort an, wo es gerade am dringendsten gebraucht wird. Somit profitiert nicht nur ein Land oder ein Projekt von unserem Kompensationsbetrag. Eine Zusammenfassung unseres Beitrags zum Klimaschutz findest du in unserem Zertifikat, welches uns nach der Spende an myclimate erstellt wurde.

Unser Anteil am weltweiten Klimaschutz

Mit ihren hochqualitativen Projekten treibt myclimate weltweit messbaren Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung voran. Zusammenfassend decken die Projekte die Bereiche Abfallmanagement und Kompost, Biogas, Biomasse, Effiziente Kocher, Energieeffizienz, Landnutzung und Wald, Solar, Wasserreinigung- und Einsparung), Wasserkraft und Wind ab. Dementsprechend tragen sie zu den 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs bei.

Wir freuen uns, neben unserem 100%igen Ausgleich aller anfallenden Flugemissionen und unserem Feel the World Wald auch durch die Kompensation unserer Office-Emissionen über myclimate einen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz leisten zu können. 🙂

In diesem Sinne: Do your best, compensate the rest!

Dein Feel the World Team

myclimate_logo
Vanessa

Vanessa

Feel Responsible Beauftragte

Weltweit gewinnt das Thema Klimaschutz immer mehr an Bedeutung, zu Recht! Vor allem europäische Unternehmen wollen immer klimafreundlicher und verantwortungsvoller wirtschaften und arbeiten – und wir sind eines davon. 🙂

Stelle uns deine Frage